www.aurador.de

Schmuck

Mosaik

E-Cards

Rezepte

Links

Impressum



Doris Leitner
Kunst & Design
D-Stuttgart
+49 (0)711-558248
infoaurador.de


webmistress:
webmistress.de

Haftungs-
ausschluß

Disclaimer
Rezepte
von daheim von daheim

  Salate Salate

  Spezialitäten Spezialitäten

  Süßes Süßes

Brot Brot

von daheim    << Zurück zur Übersicht <<

Fondue


Ein Muß dazu ist Jasmintee
Das Löffelchen Natron bzw. Backpulver nicht vergessen, das macht das Fondue leichter verdaulich.
Gut dazu: spanische Knoblaucholiven

Rezept für 4 Personen

  • 150-180 g Käse pro Person
        mind. 40% Fett i.Tr. zum Schmelzen
        1/3 Appenzeller (sehr kräftig)
        1/3 Greyezer (Gruyere sehr kräftig)
        1/3 Emmentaler (mild)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/8 l Wein
  • 0,1 l Milch
  • 1 EL Maizena/Kartoffelstärke
  • 1 Glas Kirschwasser
  • 1 TL Backpulver / Natron für
        bessere Verdauung des Käses

  • ---
    dazu gibts:
  • 1 kg Brot mit krosser Rinde
        in ca. 2cm dicke
        Stückchen geschnitten
  • 1 Annanas in Stückchen (wenn gewünscht)
  • Cherrytomaten (wenn gewünscht)
  • Weintrauben (wenn gewünscht)
  • Tomaten-und Gurkensalat

    1. Käse reiben und mischen, in einem feuerfesten Topf - der mit dem Knoblauch vorher ausgerieben wurde - mit dem Wein zum schmelzen bringen.,
    2. Wenn der Käse geschmolzen ist, in der Milch das Maizena auflösen und dazugiessen, eindicken lassen.
    3. Zum Schluß das Kirschwasser und das Backpulver dazu.
    1. Auf den Tisch stellen auf mittlere Flamme und immer wieder umrühren, damit der Käse nicht anbackt.
    2. Das Fondue muss sämig sein. Die Annanas, Trauben und Tomaten sind neben dem Brot zum Eintauchen für den Käse bestimmt.

    Mit 150 g pro Person wird man satt, mit 180 g pro Person pappsatt. Mehr braucht es wirklich nicht.
    Den Wein kann man auch durch Bier ersetzen, allerdings Helles, damit das Fondue nicht bitter wird.